Die Qualität von Kontakt jenseits der Worte

Anbieter

Fortbildungsreferat Kostenz

Beschreibung

Viele, die mit Menschen arbeiten – ob mit Patienten, Klienten, Kunden oder Gästen bzw. mit Kollegen, Mitarbeitern oder Vorgesetzten – beklagen, dass einfach zu wenig Zeit sei. Dazu empfinden wir manche Begegnung als zu unpersönlich oder im Gegenteil als zu persönlich. Immer wieder erleben wir die Frage von Nähe und Distanz als schwierigen Balanceakt. In der Achtsamkeitspraxis gibt es hier eine interessante neue Spur: Die Frage nach einer Balance von Nähe und Distanz nicht über viele Worte oder lange Gespräche, also nicht nach der Quantität der Zeit zu beantworten, sondern nach der Qualität des Kontakts. Und auch nicht über „den oder die Andere*n“, also unser Gegenüber. Wir können uns vielmehr die Frage stellen: Bin ich da? Zunächst und zu aller erst bei mir selbst. Bin ich in Kontakt mit mir? Bin ich präsent? Bin ich hier, an diesem Ort, in diesem Moment? Oder bin ich (in Gedanken) ganz wo anders (Ort) und wann anders (noch im vorherigen Moment, im gestrigen Tag oder schon beim nächsten Termin)? Für die Frage nach einer Balance von Nähe und Distanz sind der Kontakt mit sich selbst und eine wache Gegenwärtigkeit (Präsenz) im Hier und Jetzt Schlüsselfaktoren. Je mehr wir lernen gegenwärtig zu sein, zuhause bei uns selbst und im gegenwärtigen Moment, desto klarer und wesentlicher sind unsere Kontakte zu unserem jeweiligen Gegenüber – noch jenseits von gesprochenen Worten.

  • Impulse zu Fragen von Nähe, Distanz und Kontakt
  • Übungen aus der Achtsamkeitspraxis
  • Übungen zur Wahrnehmung unserer Körperempfindungen, Gefühle und Gedanken
  • Zeiten für Impulse, Übungen, Einzelarbeit und Austausch im Wechsel

Referent(en)

Nicole Balej, Christian Heitzer

Termine

17.11.2021 — 18.11.2021

Weitere Informationen

Hier finden Sie weitere Informationen zum Kurs und zur Anmeldung »

Für das Kursangebot und die Kursinhalte ist der Veranstalter Fortbildungsreferat Kostenz verantwortlich.